Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Die Freischaltung eines neuen bAV-Vertrags für FirmenOnline

Digitale Vorteile nutzen

Um das Arbeitgeber-Portal von FirmenOnline nutzen zu können, benötigen Sie zunächst einen Vertrag zur betrieblichen Altersversorgung (bAV) bei der Allianz. Hierfür können Sie sich an Ihren Vermittler wenden - er berät und unterstützt Sie gerne bei der Einrichtung.

Nutzen Sie die Vorteile der Einrichtung eines bAV-Vertrags mit der kombinierten Freischaltung von FirmenOnline 

Bei der Einrichtung des bAV-Vertrags kann die Freischaltung von FirmenOnline direkt mit beantragt werden. Gemeinsam mit Ihrem Vermittler können Sie in den Antragsunterlagen des neuen bAV-Vertrags den Freischaltungsantrag direkt über eine Verlinkung aufrufen und ausfüllen.

  • Tipp: Beim Ausfüllen des Freischaltungsantrags wird Ihnen die neue Vertragsnummer noch nicht bekannt sein. Wählen Sie daher in diesem Schritt „neuer Vertrag“ aus. 

Nachdem der Freischaltungsantrag am Ende des Prozesses erstellt wurde, geben Sie die erzeugte Antrags-ID in den Unterlagen für den neuen bAV-Vertrag an. Die Antrags-ID finden Sie auf dem Freischaltungsantrag.

Vorteil: Digitale Unterschrift in beiden Antragsformularen

Normalerweise muss der Freischaltungsantrag vom Versicherungsnehmer unterschrieben und gestempelt eingereicht werden. Im Falle der kombinierten Beantragung ist es jedoch möglich, den Freischaltungsantrag komplett digital einzureichen. 

Das bedeutet: Sowohl im Freischaltungsantrag als auch in den Antragsformularen für den neuen bAV-Vertrag kann auf den Firmenstempel verzichtet werden. Wie das konkret funktioniert? Beide Formulare werden über die in ADOBE vorhandene Funktion digital mit einem Stift oder Stylus unterzeichnet. 

Nachdem alle Antragsunterlagen vollständig ausgefüllt sind, reichen Sie diese gemeinsam mit Ihrem Vermittler bei der vertragsführenden Stelle ein. Die Mitarbeiter kümmern sich dort um die weitere Bearbeitung. Eine Weiterleitung des Antrags an das Service Center ist nicht erforderlich.

Sie möchten einen neuen bAV-Gruppenvertrag abschließen und die Freischaltung für FirmenOnline über diesen Weg durchführen? Ihr Vermittler unterstützt Sie gerne bei den weiteren Schritten.